Cerstin Bayer tritt aus der SPD aus

 

Frau Cerstin Bayer - ehem. Vorsitzende des SPD-Samtgemeindeverband - ist am zurückliegenden Dienstag (18. Juni 2019) aus der Partei ausgetreten.

Als SPD Mitglied kandidierte sie bei den letzten Kommunalwahlen und war in der Folge Mandatsträgerin im Samtgemeinderat Lindhorst, im Gemeinderat Lindhorst und auch im Kreistag des Landkreises Schaumburg. Auf unserer Mitgliederversammlung im November 2018 wurde sie von den Mitgliedern der Partei nicht als Kandidatin für die Wahl der Samtgemeinde-Bürgermeisterin aufgestellt, sondern unterlag im ersten Wahlgang Svenja Edler. Kurz darauf legte sie ihr Amt als Vorsitzende des SPD Samtgemeindeverbandes nieder und bat später auch um eine Pause Ihrer Mitarbeit in der Samtgemeinde- und in der Gemeindefraktion der SPD. Dieser Bitte wurde von den Fraktionen entsprochen, es wurde aber um eine zeitnahe Rückmeldung (Anfang Juni) über den weitern Verlauf gebeten. Am 04. Juni meldete sich Cerstin Bayer dann und trat aus beiden Fraktionen aus.

Mit ihrem Austritt aus der Partei kommt sie jetzt einem möglichen Parteiordnungsverfahren zuvor. Da sie alle Ihrer Mandate über den Wahlkampf der SPD erlangt hat, erwartet der Samtgemeindeverbandsvorstand die Rückgabe der Mandate.

der SPD-Samtgemeindeverbandsvorstand

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.